Don Marco’s Barbecue Rezepte

/, Rezepte, Schwein/Texas, Apple & Jack Daniels Ribs
Texas, Apple & Jack Daniels Ribs 2018-07-23T20:08:29+00:00

Project Description

Richtig dicke St. Louis Cut Ribs mit Texas Rub & Apple Bourbon Glaze, 6 Stunden im Pro-Q GFC Smoker mit Apfelholz gesmoked und zwischendurch mit einer Mischung aus Jack Daniels, Apfelsaft und Apfelessig eingesprüht. Es kann so einfach und lecker sein!

Wichtig ist dabei allerdings, dass die Qualität der Rippen stimmt. Die ganz normalen handelsüblichen Spare Ribs werden gerne trocken weil sie viel zu wenig Fleischanteil haben. Bei dick geschnittener Rippe und einem Gewicht von ca. 1,5 kg pro Strang so wie hier hat das Ganze genug Masse um saftig zu bleiben während es langsam zart wird. Dafür brauchts dann nichtmal unbedingt eine Folienphase oder ähnliche Tricks.

Genau so, schön karamelisiert, saftig, zart, aber mit noch ein wenig Biss sind die Ribs am besten!

Um solche schönen Rippen zu bekommen, “erzieht” man sich am besten seinen Metzger vor Ort, denn das ist nie verkehrt. Zeigt man da Interesse und kauft öfter ein, gibts auch im wahrsten Sinne des Wortes mal “ne Extrawurst” 😉 Das Stichwort ist: “Bauchrippe ohne Knorpelleiste, mit ca. 2-3 cm Auflage”

Ansonsten kann ich für solche Ware wärmstens unsere Lieferanten Yourbeef und Kalieber empfehlen, die super Fleisch über Nacht per Express nach Hause schicken, und das auch noch PreisWERT.

Zubereitung :

Als erstes die Membrane auf der Rückseite der Ribs entfernen. Diese Membrane verhindert das Eindringen der Gewürze und wird während des Grillens zu einer pergamentartigen Haut die nicht schmeckt. Mit einem Tafelmesser oder Löffel am Knochen vorsichtig unter die Membrane fahren und diese anheben. Dann mit einem Küchentuch (für mehr Grip) greifen und das Ganze von den Rippen ziehen. Sollte es zwischendurch reissen, einfach nochmal neu ansetzen. Vor Jahren haben wir davon mal ein Video für unser Forum www.mybbq.net gemacht, welches Ihr HIER finden könnt.

Die Ribs dann noch von überschüssigem Fett usw. befreien und trocken tupfen. Beide Seiten mit dem Rub bestreuen und diesen leicht einmassieren. Es ist bei Ribs eigentlich nicht unbedingt nötig, diese etliche Stunden vorher zu marinieren. Aufgrund der großen Oberfläche und langen Garzeit haben Fleisch und Gewürz genug Zeit um sich näher zu kommen. Ich mache dies meistens ca. 1/1 – 1 Stunde vorm Auflegen, so kann das Gewürz ein bischen am Fleisch anschmelzen.

Den Grill oder Smoker für ca. 120°C indirekte Hitze vorbereiten, die Ribs auflegen und versuchen die Temperatur ungefähr zu halten. Wenns mal 10 oder 15°C schwankt ist dies aber kein Beinbruch. Man kann die Ribs je nach Temperaturverteilung auch mal umschichten. Hilfreich ist eine Wasserschale für mehr heisse Masse und erhöhte Luftfeuchtigkeit. Zum Räuchern empfiehlt sich hier Apfelholz oder unsere Competition Blend Räucherpellets, eine Mischung aus verschiedenen Holzsorten und Kräuterpellets.

Da die Gardauer hier locker mal 6 Stunden beträgt, sollte man sofern der Grill groß genug ist unbedingt einen Snack einplanen. Hier bieten sich unsere MOINK Balls oder PigSticks an!

Nach 2-3 Stunden sollte man die Ribs ab und zu mit einer Mischung aus dem Apfelsaft, Jack Daniels und Apfelessig einsprühen. Dies sorgt für mehr Geschmack, eine tolle Kruste und verhindert das Austrocknen. Aber nicht zu oft den Deckel öffnen => “If you´re lookin´you ain´t cookin`!

Sobald die Ribs zart werden (dies kann man durch anheben oder das Einstechen mit einem Zahnstocher merken), diese mit der Apple Bourbon Glaze beidseitig einstreichen und noch ca. 30 Minuten karamelisieren lassen. Guten Appetit!

Beilagen-Tipp:

Peachy BBQ Beans

Chipotle Cornbread – amerikanisches Maisbrot aus der Gusspfanne

Zutaten

  • Spare Ribs im St. Louis Cut, mit 2-3 cm Auflage
  • Don Marco’s Texas Rub
  • Don Marco’s Apple Chipotle Bourbon Glaze
  • 300ml Apfelsaft
  • 50 ml Jack Daniels Whiskey
  • 50 ml Apfelessig

Produkte

Print Friendly, PDF & Email